Neuigkeiten

30.01.2022, 08:39 Uhr
Konzentration auf Grundstücke, Schnellladesäulen und Straßenbeleuchtung
CDU-Fraktion Glandorf hat den Gemeindehaushalt 2022 beraten
Glandorf. Zwei Tage lang haben die Mitglieder der Glandorfer CDU-Fraktion Mitte Januar den Haushalt 2022 beraten. Mit dabei waren auch Mitgliedern des CDU-Vorstandes und Vertreter aus den Ortsräten. Wie der CDU-Fraktionsvorsitzende André Winterberg für die Fraktion in einer Pressemitteilung erklärt, wird sich die CDU auf fünf Punkte konzentrieren. Im Mittelpunkt steht der Erwerb neuer Grundstücksflächen, der Bau einer Schnellladestation und die Verbesserung der Straßenbeleuchtung
 „Die Nachfrage nach Wohnbaugrundstücken ist in Glandorf weiterhin hoch. Der Haushaltsplanentwurf enthält leider keinen finanziellen Spielraum für den Erwerb von Grundstücken. Um die Handlungsfähigkeit auch im Jahr 2022 sicherzustellen, schlagen wir zusätzliche Haushaltsmittel in Höhe von 300.000 Euro vor“, betonte Winterberg. Der Kauf von weiterem Bauland dürfe nicht am Geld scheitern.

 

Auf dem Parkring soll nach Wunsch der Fraktion eine Schnellladestation für Elektrofahrzeuge entstehen. „Der Fortschritt geht weiter. In Glandorf gibt es aktuell nur Ladestationen bis 22 kW. Am Parkring könnte in zentraler Lage eine Ladestation mit einer Ladeleistung von mindestens 50 kW entstehen“, schlägt der Bau-, Planungs- & Umweltausschussvorsitzende Josef Ossege vor. Dafür sollen 50.000 Euro in den Haushalt eingestellt werden. Aktuell gebe es auf Bundesebene attraktive Förderprogramme, die man für eine Gegenfinanzierung nutzen werde. Ideen für einen möglichen Standort gebe es auch schon.

 

Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, soll die Straßenbeleuchtung in der Höhe von Fußgängerüberwegen und Querungshilfen im öffentlichen Straßenraum verbessert werden. Dafür sind 10.000 Euro vorgesehen. Das diene auch der nachhaltigen Verbesserung der Verkehrssicherheit in Glandorf. Gerade in der dunklen Jahreszeit hätte sich dort an einigen Punkten Verbessserungsbedarf ergeben.

 

Mehr Licht soll auch demnächst den Soccerplatz an der Grundschule Glandorf erleuchten. Bislang sei es im Winter nach 17.00 Uhr nicht mehr möglich, den Platz zu nutzen. Das solle jetzt anders werden. Die neue Beleuchtung sollte mit einem Bewegungsmelder und einer Zeitschaltuhr ausgestattet werden, damit „das Licht nur scheint, wenn auch jemand auf dem Platz ist und es zwischen 21.00 Uhr und 8.00 Uhr morgens nicht angeht“ berichtet der Kultur-, Sport- & Sozialausschussvorsitzende Andreas Auf der Landwehr.

 

Wichtig ist der CDU auch die frühzeitige Einberufung einer Anliegerversammlung am Prozessionsweg. Dort soll der Schmutz- und Regenkanal saniert werden. Entsprechende Finanzmittel sind schon im Haushalt der Gemeindewerke eingeplant. Diese Sanierung sei aber eine Chance, in diesem Zuge auch die Fahrbahndecke und die abgängigen Bürgersteige wieder herzustellen. „Das muss mit den Bürgern frühzeitig besprochen werden, um jeden mitzunehmen.“ Damit habe man auch beim Kölner Weg schon gute Erfahrungen gemacht.

 

 

 

 

 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon